Ballern und Wings for Life 2016

2016 einfach mal #ballern!

Der Sommer lässt zwar wettertechnisch noch etwas auf sich warten, aber meine Laufschuhe sind schon wieder voll im Einsatz. In diesem Jahr gehe ich das Thema Laufen etwas anders an und mache bei keinen regelmäßigen Wettkämpfen mit wie sonst. Ich habe mich im vergangenen Herbst und Winter mit einigen Verletzungen rumgeschlagen, deswegen heißt mein Motto 2016 „einfach ballern“. Zugegeben, das Wort „ballern“ habe ich mir vom Ultraläufer Florian Neuschwander abgeguckt, aber es passt einfach genau zu meiner Laufmotivation. Denn mir geht es in diesem Jahr nur um den Spaß beim Laufen und danach suche ich mir die passenden Lauf-Highlights raus.

Für meinen Saisonstart habe ich mir den „Wings for Life World Run“ am 8. Mai in München ausgesucht. Das ist ein jährlich stattfindender Charitylauf für Menschen, die nicht mehr selber laufen können. Bei diesem Event hat einfach alles gestimmt. Die Sonne knallte auf den Olympiapark, die Stimmung war super und alle freuten sich, mit Menschen auf der ganzen Welt zeitgleich für einen guten Zweck zu laufen. Ich bin für das  Team „Run with the Flow“ von Florian Neuschwander an den Start gegangen. Unser Team mit 618 Leuten ballerte insgesamt 12.744,71 km, das ist mal eine fette Leistung. Er selber lief unglaubliche 63,5 km und gewann damit den Run in Deutschland. Insgesamt hat unser Team „Run with the Flow“ mit Abstand die meisten Kilometer weltweit erlaufen.

Das Besondere bei diesem Lauf ist das Catcher Car. Eine halbe Stunde nach dem Start fährt das Auto hinter den Läufern los. Sobald dich das Auto eingeholt hat, bist du raus. Es kommt also auf deine Geschwindigkeit an, wie viele Kilometer du bei diesem Rennen machst. Das hat genau in meinen Laufplan „einfach ballern“ gepasst. Mal schauen, was als nächstes kommt. Ihr könnt euch auf jeden Fall wieder auf einige neue Berichte zum Thema Laufen und Ernährung freuen.

Viel Spaß beim Ballern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.