Archiv der Kategorie: Vegan

Fazit der Vegan for Youth Challenge

Dann will ich mal mit meinem Fazit zur „Vegan for Youth Challenge“ beginnen, die ich vor ca. 8 Wochen beendet habe.

Wie alles begann

Am 24. Mai 2014 habe ich mir bei amazon das Buch „Eat & Run: Mein ungewöhnlicher Weg als veganer Ultramarathon-Läufer an die Weltspitze“ von Scott Jurek bestellt. Eigentlich hat mich nur der Aspekt des Ultralaufens Interessiert und bin dann über dieses Buch zur veganen Ernährung gekommen.
In meinem Urlaub am Gardasee habe ich das Buch fertig gelesen. Scott Jurek hat mich total begeistert mit seinem Buch und seine Erfolge waren unglaublich. Da war für mich klar: Das musst du ausprobieren. Am 29.05.2014 habe ich am Lago di Garda das letzte Mal gegrillt – und es lag nicht am schlechten italienischen Grillzeug. Damit war für mich der erste Schritt vollzogen.
Nach dem Urlaub habe ich mir 1000 Gedanken darüber gemacht, wie gut doch die vegane Ernährung für Läufer bzw. Sportler sein muss und habe peu à peu meine Ernährung umgestellt. Wie ich so bin, habe ich erst mal alles aus dem Netz aufgesaugt, was mit Vegan zu tun hat und mir alles rein gezogen, was ging. Vegane Rezepte habe ich sofort viele gefunden, aber vegane Rezepte für Sportler nur bedingt. Ich habe mich auf die Suche nach einem guten Kochbuch gemacht, das alle meine Bedingungen erfüllen sollte und es dann auch tat. Während der Suche traf ich auf Atilla Hildmann. Ich hatte noch nie was von diesem Typen gehört, aber er schien sympathisch zu sein und er hat genau das im Angebot, was ich gesucht habe. Zuerst bestellte ich mir das „Vegan for fit“ Buch und kurze Zeit später das „Vegan for Youth“ Buch. Die Rezepte in den Büchern enthalten keinen Zucker, keine Zusatzstoffe, sind MEGA lecker, leicht nachzukochen und bieten viele Low carb Gerichte an, was für mich sehr wichtig ist, da ich meistens abends koche. Zudem haben die Bücher alle Bereiche abgedeckt, die man so zum Leben braucht. Frühstück, Getränke, Mittagessen, Abendessen, Kuchen, Snacks, ToGo-Gerichte und Smoothies. Bis zum 01. 08. hab ich mal vegetarisch, mal vegan gekocht und meine Küche so langsam umgestellt. Am 01.08.2014 startete ich dann mit der „Vegan for Youth Challenge“. Warum die Youth? Weil sie noch mehr gesundheitliche Aspekte für den Geist enthält, was im nachhinein auch perfekt für mich war. Die Challenge soll einem die Basics für ein längeres, besseres und aktiveres Leben vermitteln.

Foto: Simon Vollmeyer

Foto: Simon Vollmeyer

Weiterlesen

Rezept: Vegane Kichererbsensuppe

Gestern gab es bei mir eine “Vegane Kichererbsensuppe”. Eigentlich sollte es was aus dem neuen Buch von “Vegan to go” Atilla Hildmann werden, aber mangels Zutaten musste ich selber aktiv werden und das ist rausgekommen. Die Buchvorstellung und ein paar Rezepte aus dem neuen Buch werde ich bald hier veröffentlichen.

Vegane Kichererbsensuppe

 

Vegane Kichererbsensuppe by Johnny

Zutaten für eine Person:

150 g Kichererbsen aus der Dose (oder roh, dann am Abend vorher einlegen)
1 Knoblauchzehe
15 g Walnussöl
1 große Möhre
1 El Zitronensaft
4 eingelegte Tomaten
2 Tl Petersilie
500 ml Wasser
1/2 veganer Gemüsebrühwürfel
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

Zubereitung:

Kichererbsen abtropfen lassen und kurz abbrausen. Knoblauch sehr fein zerkleinern (am besten mit der Presse). Möhre würfeln und alles in einen Topf geben und ca. 20 min. kochen.
Nach 15 min. die zerkleinerten Tomaten dazugeben und weiter kochen.
Anschließend die Petersilie, das Walnussöl, den Zitronensaft und die Gewürze dazugeben, kurz aufkochen…………. fertig und genießen.

Tag 60 – Vegan for Youth Challenge

Vorgestern war Tag 60 und damit ist die Challenge eigentlich vorbei, da ich aber einen Tag ausgesetzt habe (60. Geburtstag von meinem Marathon-Onkel), habe ich 3 Tage drauf gepackt. Damit geht die Challenge bis einschließlich Sonntag und ab Montag ist wieder alles erlaubt :-). Wie ich mich ab dann ernähre und was ich in Zukunft sonst so mache, erfahrt ihr in meinem Abschlussbericht, der kommt sobald ich damit fertig bin. 🙂pura vida - fulda

Gestern Morgen war ich mit meinen Kollegen im “pura vida” zum Frühstücken. Ich hatte mich natürlich vorher Informiert, ob ich ein veganes Frühstück bekommen kann. Am Telefon wurde mir gesagt, das sei gar kein Problem. Weiterlesen