Schlagwort-Archive: freeletics

End of Vegan for Fit Challenge?

Die Challenge ist offiziell vorbei, wobei ich sie trotzdem, so gut es geht, weitermache und deshalb gibt es auch kein großes Fazit. Ich finde die Rezepte von Attila immer noch brillant und werde sie noch lange nachkochen. Im Moment probiere ich die ganzen Salate aus, die Dressings sind teilweise der Knaller. Wenn ihr nicht kochfaul seid und Interesse an neuen Lebensmittel habt, probiert die Challenge einfach mal aus. Mir tut die Weiterlesen

Tag 31 – Vegan for Youth Challenge – Manollo Floyd

Bam boom bang!!!!!!!!!! 🙂 Schaut euch unbedingt die Videos von diesem “bam” lustigen Pärchen an. Die zwei Verrückten machen unter dem Namen “Manollo Floyd” einen “VEGAN FOR YOUTH Vlog” oder eher gesagt, haben sie gemacht, da ihre Challenge bereits abgeschlossen ist. Sie sind aber, soweit ich das gesehen habe, bei der veganen Ernährung geblieben. Ich habe noch nicht alle Videos gesehen (bin aber dran). Das, was bis jetzt rüber kam, war sehr lustig. In den Videos könnt ihr die ganzen leckeren Gerichte aus dem “Vegan for Youth” in bewegter Farbe sehen, die Streching Übungen werden gezeigt sowie einige Fitnessübungen, lohnt sich also auch für nicht Challenger. Danke und Respekt für die Arbeit, die sich “Weißes Mandy und Florian” damit gemacht haben. Schaut bei ihnen rein und lasst euch inspirieren.

Hier findet ihr die Beiden auf Facebook: https://www.facebook.com/manollofloyd

Mir selber geht es soweit gut, ich mach mich mal wieder auf den Weg in die Küche………………..


Ernährung

Frühstück Chocolate-Crunch ohne Früchte (schmeckt auch) S.93 aus dem VFY Buch
1 l Grünertee (Ingwer-Zitrone) + El Matcha-Latte
Mittag Gegrilltes Gemüse
Nachmittag Vegan for Youth Juice (Äpfel, Karotten, Kürbis, Orangen, Acai, Matcha, Acerola, Wallnussöl)
Abend  Auberginen-Lasagne “Red Beet” mit Kichererbsencreme und Rote-Bete-Topping, Vegan for youth, S. 114 (anstatt Auberginen gab es Zucchini ging auch super und lecker ist es auf jeden)1l Kräutertee Auberginen-Lasagne “Red Beet” mit Kichererbsencreme und Rote-Bete-Topping


Sport

Kraft Freeletics Metis, Poseidon
Ausdauer  Laufen 10 km
Stretching  VFY
Relax Sauna, Meditieren, Qigong

Tag 30 – Vegan for Youth Challenge – Halbzeit – Rezept

Hola, es ist Halbzeit, also offiziell sind 30 von 60 Tagen vorbei. Wie viele Tage es am Ende wirklich werden, seid gespannt. 🙂 Ein kurzes Fazit: Mir geht es bei glatten 75 kg ziemlich gut und damit sind 4,3 kg in 30 Tagen verschwunden. Jetzt fragen sich bestimmt einige, hast du dich gequält? Natürlich nicht, das Essen aus dem Buch Vegan for Youth ist sooooooooo lecker. Ich freue mich jeden Tag darauf, wieder eine andere Köstlichkeit zu kochen. Natürlich ist es aufwendig, jeden Tag zu kochen, aber das ist ja unabhängig davon, ob man vegan oder omni kocht. Fleisch oder Milchprodukte fehlen mir überhaupt nicht, es gibt inzwischen genügend Alternativen. Anstatt Milch mache ich viel mit Mandel- (sehr lecker), Hafer-, Reis- oder Kokosmilch. Inzwischen trinke ich öfters einen Matcha-Latte (Hafermilch, Reissirup, Matcha, Vanille, (warm)), von dem ich anfangs nicht so begeistert war. Jetzt bin ich es und mag den etwas verrückten Geschmack.
Sport mache ich weiterhin, wie schon vorher – Freeletics und mein Halbmarathon Training.
Ich meditiere inzwischen jeden Tag, was immer besser geht, und die kleine Einheit Qigong wird auch gemacht. Das Meditieren und/oder die Qigongübungen haben wirklich was verändert. Ich habe ca. 6 Monate lang, wegen meinen Rück-, Hüft- und Schulter Problemen sehr wenig bis gar nicht geschlafen und plötzlich nach einer Woche Meditieren habe ich schon 3 Tage relativ gut geschlafen, ich bin etwas überrascht. Die Schmerzen sind nicht ganz weg, aber es wird wirklich besser. Ich hoffe mal, dass es so weiter geht.

Natürlich mache ich weiter und genieße die Veränderung an mir. Macht mit oder fangt wenigstens probeweise mit diesem oder den anderen tollen Rezepten hier im Blog an.

Artischockenpasta Campodimele-Style

Bild: Simon Vollmeyer Zutaten für 2 Personen
200 g Vollkornreis-Penne
jodiertes Meersalz
4 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
580 g Tomaten
30 g getrocknete Tomaten in Öl
(abgetropft)
1 EL Tomatenmark (35 g)
6 Thymianzweige
1 TL Reissirup
1 EL weißes Mandelmus
6–8 Artischockenherzen in Öl
(Abtropfgewicht ca. 200 g)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL gehacktes Basilikum
Zubereitung ca. 25 Minuten
Reisnudeln in kochendem Salzwasser 8–10 Minuten
bissfest garen, dann in einem Sieb abgießen und mit
kaltem Wasser abschrecken. Knoblauch schälen und
fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und
den Knoblauch darin andünsten.
Die Tomaten waschen, trocken tupfen, klein hacken
und nach ca. 2 Minuten mit in die Pfanne geben.
Die getrockneten Tomaten fein hacken und mit
dem Tomatenmark in die Pfanne geben. Thymian
waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen
und fein hacken. Zusammen mit Reissirup und
Mandelmus unterheben.
Artischocken kurz abtropfen lassen. Je nach Größe
halbieren oder vierteln, unter die Pastasoße heben,
kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Basilikum über die fertige Pastasoße geben. Pasta
auf Tellern anrichten und die Soße darüber verteilen.

 AH! Im italienischen Bergdorf Campodimele wurde
mir ein ähnliches Gericht serviert. Es war köstlich!
Artischocken haben einen hohen ORAC-Wert von über
9.000 – kein Wunder, dass die Campodimeler für ein
langes Leben viele Artischocken essen. Die Soße ist mit
Thymian angereichert, dessen ORAC-Wert sogar über
27.000 liegt. Statt Weizenpasta nehme ich Pasta aus
Vollkornreis. Da schmeckt man fast keinen Unterschied.
Ein schnelles, simples Gericht mit wenigen Zutaten.

Vielen dank an Becker Joest Volk Verlag für die Zur­ver­fü­gung­stel­lung der Rezepte.

Tag 18 – Vegan for Youth Challenge

Am Tag 18 gab es bei mir eine leckere herbstliche “Möhren-Kürbis-Suppe mit gerösteten Macadamias”. Bei diesem grandiosen Wetter war die Suppe genau das Richtige. Die Suppe ist super schnell gemacht, 5 min. Gemüse u. Früchte schneiden, 19 min. im Ofen und noch kurz in den Mixer, fertig. Morgen gibt es bestimmt wieder mehr zu berichten, ich wünsche allen ein schönes We. 

moehren_kuerbis_suppe_600

 

Ernährung

Frühstück Amaranth Matcha-Pop (gepoppter Amaranth, Sojajoghurt, Reissirup, Matcha-Pulver, Heidelbeeren)
1 l Grünertee (Ingwer-Zitrone)
Mittag Rohkostsalat mit einem Knäckebrot
Nachmittag Matcha-Latte (1 TL Matcha, 300 ml Hafermilch, etwas Agavendicksaft, Zimt)
Abend Möhren-Kürbis-Suppe mit gerösteten Macadamias
1l Kräutertee (Yogi classic)
 Möhren-Kürbis-Suppe mit gerösteten Macadamias


Sport

Kraft Freeletics Max Day Freeletics Max Day
Ausdauer  Laufen 6,55 km/36:16 min.
Stretching VFY
Relax

 

Tag 13 – Vegan for Youth Challenge

Gestern war Tag 13, bei einem Gewicht von 76,9 kg.

Gestern habe ich mein Freeletics Workout durchgezogen und damit einen kleinen privaten Mini-Triathlon gestartet. Nach dem Workout bin ich 10 km Fahrrad gefahren, bin schnelle 6 km gelaufen und wieder 10 km mit dem Rad nach Hause gefahren. Ich kann jedem, der etwas mehr Sport macht, solche Einheiten empfehlen. Das schafft neue Anreize an den Körper und bringt euch aus dem Trott raus. Wenn man ständig dieselbe Streck läuft und immer die gleichen Abläufe durchläuft, bleibt der Körper auf einem gewissen Stand stehen und optimiert nur noch seine Leistung, kommt aber nicht wirklich weiter. Ich kann euch nur den Tipp geben, lauft eure gewohnte Strecke einfach mal in die andere Richtung, baut neue Strecken ein, macht alle paar km einen Sprint, fahrt wie ich mal Fahrrad, geht Schwimmen und macht am besten nie zweimal den exakt selben Lauf. Das macht euch fitter, erhöht den Spaß am Training und beugt Verletzungen vor.

 Ernährung

Frühstück  Vegan for Youth Juice (Äpfel, Karotten, Kürbis,
Orangen, Acai, Matcha, Acerola, Wallnussöl)
 Vegan for Youth Juice
Mittag  Gemüseburger
Nachmittag
Abend Weisse Bohnen in Basilikum-Tomaten-Sosse  – einfach, schnell und lecker  Weisse Bohnen in Basilikum-Tomaten-Sosse

Sport

Kraft Freeletics Max Day Freeletics
Ausdauer Fahrrad fahren 20 km – 53 min.
6 km Laufen – 29 min.
Stretching  VFY 15 min.
Relax

Tag 10 – Vegan for Youth Challenge

Tag 10, 76 kg und ich fühle mich etwas kaputt nach dem harten Freeletics Workout “Apollon”. Heute gibt es nur einen kleinen Video Tipp!

Ernährung

Frühstück Amaranth Matcha-Pop (gepoppter Amaranth, Sojajoghurt, Reissirup, Matcha-Pulver, Heidelbeeren)
1 l Grünertee (Ingwer-Zitrone)
Mittag  Superfood-Shake VFY Buch S. 217
Nachmittag  Vegan for Youth Juice (Äpfel, Karotten, Kürbis, Orangen, Acai, Matcha, Acerola, Wallnussöl) Vegan for Youth Juice
Abend Schiefer Turm von Zucchini mit Avocado-Paprika-Füllung
Erdnüsse
1l Kräutertee
 Schiefer Turm von Zucchini mit Avocado-Paprika-Füllung

Sport

Kraft Freeletics Apollon Foto: Freeletics
Ausdauer
Stretching  VFY 15 min.
Relax

Tag 09 – Vegan for Youth Challenge

Tag 9, 77 kg und relativ fit.
Gestern Abend habe ich den “Schiefer Turm von Zucchini mit Avocado-Paprika-Füllung” zubereitet, was wirklich schnell von der Hand ging und wie immer sehr lecker war. Es lohnt sich wirklich, das Rezept mal auszuprobieren.
Die Rezepte sind meistens für 2 Personen, auf den ersten Blick würde man sagen, das reicht mir nicht, um satt zu werden. Ich mache fast jeden Abend Freeletics und/oder gehe laufen, auch nach dieser körperlichen Anstrengung ist die Mahlzeit völlig ausreichend und hält bis zum nächsten Morgen an. Die Zeit zwischen der Mittagspause und dem Training ist dagegen schon ziemlich lange (ca. 12-17 Uhr), da ich den VFY-Juice auf die Zeit nach der Arbeit statt morgens verlegt habe und morgens meistens einen Crunch oder Pop esse, habe ich damit kein Problem. Laut Atilla ist eine Banane oder anderes Obst vor dem Training bei Bedarf möglich. Ich denke, es spricht auch nix dagegen, ein paar Nüsse oder Mandeln zu essen. Ich habe gestern z.B. noch ein paar Mandeln in den Ofen geworfen (ca. 15 min. bei 200 °C Umluft). Die Mandeln schmecken geröstete wie vom Weihnachtsmarkt, aber natürlich ohne Zucker.

Bleibt fit, Johnny

Ernährung

Frühstück Acai-Crunch mit Heidelbeeren
1 l Grünertee (Ingwer-Zitrone)
Mittag  Gemüsefrikadellen mit etwas Reis
Nachmittag  Vegan for Youth Juice
(Äpfel, Karotten, Kürbis, Orangen, Acai, Matcha, Acerola, Wallnussöl)1 Banane
Vegan for Youth Juice
Abend Schiefer Turm von Zucchini mit Avocado-Paprika-Füllung
geröstete Mandeln (sehr lecker)
1l Kräutertee
 Schiefer Turm von Zucchini mit Avocado-Paprika-Füllung


Sport

Kraft Freeletics BurpeeMax Foto: Freeletics
Ausdauer 10 km Laufen
Stretching
Relax