Schlagwort-Archive: Fulda

Foodporn on youtube – Jamie Oliver & Jim Chapman Superfood Salad!

Es gibt Unmengen gute Foodvideos auf youtube.com. In Zukunft will ich euch in meiner neuen Kategorie “Foodporn on youtube” einige davon vorstellen. Nicht alle werden vegan sein, aber veganisierbar. Die Tipps dazu stelle ich euch zusammen.

Das erste Video kommt vom guten alten Jamie Oliver (god of olive oil), in dem er zusammen mit Jim Chapman (englischer YouTube-Star) einen sehr leckeren Superfood Salat zubereitet. Der Salat ist auch fast vegan, ihr müsst nur den Fetakäse weglassen oder durch veganen ersetzen. Ich persönlich lasse ihn weg. Viel Spaß beim Video!


“This ladies and gentlemen, is a salad that tastes like a million dollars. Enjoy.”

Gewinnspiel “Los Veganeros” verlost!

Die Gewinnerin der Verlosung  steht fest. Zu gewinnen gab es 2 Karten für den Film “Los Veganeros” am 26.03.2015 um 20 Uhr im Cinestar Fulda.

Gewonnen hat Christina H.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß im Kino. Schau bitte in dein Mail Postfach, da steht alles weitere.

Vielen dank an das Cinestar Fulda für die Karten.

Kinotipp – Los Veganeros – 2 Karten zu gewinnen

Ein Kinofilm als veganes Statement.
Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon. Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmäßig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.
“Los Veganeros” ist ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie. Eine vegane Dramödie, die zum Umdenken anregt…
Quelle: losveganeros.de

Foto: Jangland Film

Foto: Jangland Film

Weiterlesen

End of Vegan for Fit Challenge?

Die Challenge ist offiziell vorbei, wobei ich sie trotzdem, so gut es geht, weitermache und deshalb gibt es auch kein großes Fazit. Ich finde die Rezepte von Attila immer noch brillant und werde sie noch lange nachkochen. Im Moment probiere ich die ganzen Salate aus, die Dressings sind teilweise der Knaller. Wenn ihr nicht kochfaul seid und Interesse an neuen Lebensmittel habt, probiert die Challenge einfach mal aus. Mir tut die Weiterlesen

„Triät“ – schlanker, gesünder und messbar jünger

Am 1. Februar hat die Triät von Attila Hildmann begonnen. Im Rahmen einer bundesweiten Aktion, wurden vielen Reformhäuser® mit dem biozoom-Messgerät ausgestattet, an dem man kostenlos seinen Antioxidantien-Status messen kann. Das Messgerät von der Firma biozoom erfasst mit einem optischen Verfahren eure Biomarker, Vitamine und Antioxidantien in der Haut. Worauf sich dann an der Skala von 1-10 euer Ernährungs- und Lebensstil bewerten lässt. In meiner Umgebung kann ich den Wert im VITALIA Biomarkt & Reformhaus® messen lassen. Mein Wert lag bei 7 – Das heißt laut Biozoom:

Dein antioxidatives Niveau ist gut.
Dein Wert liegt über den durchschnittlich gemessenen Werten. Ernährung und Lebensstil sind recht gut aufeinander abgestimmt.
Bedenke, dass jede Erkrankung den Wert deutlich verschlechtern wird. Sorge deshalb für einen ausreichenden Puffer.

Die Messsung war innerhalb von 15 sec. erledigt. Ich musste auch niemanden fragen oder warten. Man legt einfach seinen Daumenballen auf das aufgestellte Gerät, drückt “Start” und schon kommt das, wie ich hoffe, gute Ergebnis. Was habt ihr für einen Wert erreicht? Schreibt es unten ins Kommentarfeld.

Foto: ©Luca Abbiento

Foto: Luca Abbiento

Die Reformhaus®-Challenge „Die Triät“ ist in 340 teilnehmenden Reformhäusern in allen Teilen der Republik auf zwölf Monate angelegt. Unterstützt und begleitet wird die Messaktion von Attila Hildmann, dem Hersteller biozoom, dem Becker Joest Volk Verlag sowie der Stiftung Reformhaus-Fachakademie.

Im Rahmen der Triät habt ihr die Möglichkeit, eure Werte mit den Rezepten von Attila zu verbessern. Dazu gibt es eine Triät-App für iOS oder Android Geräte in der ihr euren Messwert eintragen könnt. In der App findet ihr auch ein paar kostenlose Rezepte aus Vegan for Youth, weitere können dazu gekauft werden oder ihr schaltet sie frei, wenn ihr das Buch schon besitzt.

Foto: ©Luca Abbiento

Foto: Luca Abbiento

Ich habe wieder mit meiner Vegan for Fit Challenge begonnen und probiere damit, meinen Messwert zu verbessern. Nächste Woche gibt es wieder mehr von meiner Challenge und meinem neu gestarteten Freeletics-Programm.

Mehr Informationen bekommt ihr auf http://www.triaet.de/ 

Vegan for Fit Challenge – Tag 3-7

Die erste Woche ist vorbei! Dieses Mal fand ich die Umstellung etwas schwerer. Nach Plätzchen und sonstigen Weihnachtsleckereien hat sich der Körper wieder schnell an den Müll gewöhnt. Ich fühle mich aber schon viel besser und so langsam geht es bergauf. Abgenommen habe ich in der Woche nichts, viel habe ich aber auch nicht erwartet.

Sportlich habe ich diese Woche wieder mit einem Laufplan von Dr. Marquardt angefangen. Da ich 2 Monate verletzt war, habe ich einen leichten Plan gewählt, um wieder reinzukommen. Der Plan heißt “Einsteiger 5 auf 10 km”. Auf der Seite von Dr. Matthias Marquardt findet ihr viele Tipps über das Laufen und jede Menge Trainingspläne, einige sogar kostenlos. Wer sich intensiver mit dem Laufen beschäftigen will, dem empfehle ich das Buch von Dr. Marquardt. Zum einen das Buch “Die Laufbibel: Das Standardwerk zum gesunden Laufen” oder für Einsteiger “Die Laufbibel für Einsteiger: Die Einführung in das gesunde Laufen”. Zum Lauftraining baue ich ab und zu ein paar Einheiten Kettlebell und Boxtraining mit ein. Wenn ich wieder halbwegs fit bin, geht es auch mit Freeletics weiter.

Auf eine neue Woche mit leckeren Rezepten aus dem “Vegan for Fit” Buch.

 

Hier eine kleine Auswahl an Foodporn der letzen Woche:

 

Tag 60 – Vegan for Youth Challenge

Vorgestern war Tag 60 und damit ist die Challenge eigentlich vorbei, da ich aber einen Tag ausgesetzt habe (60. Geburtstag von meinem Marathon-Onkel), habe ich 3 Tage drauf gepackt. Damit geht die Challenge bis einschließlich Sonntag und ab Montag ist wieder alles erlaubt :-). Wie ich mich ab dann ernähre und was ich in Zukunft sonst so mache, erfahrt ihr in meinem Abschlussbericht, der kommt sobald ich damit fertig bin. 🙂pura vida - fulda

Gestern Morgen war ich mit meinen Kollegen im “pura vida” zum Frühstücken. Ich hatte mich natürlich vorher Informiert, ob ich ein veganes Frühstück bekommen kann. Am Telefon wurde mir gesagt, das sei gar kein Problem. Weiterlesen

Tag 55 – Vegan for Youth Challenge – Rhoen Super Cup 2014

Am Samstag ging die Laufserie Rhön-Super-Cup in Steinbach (Burghaun) in die letzte Runde. Mit einer Minute Vorsprung gewann Frank Schäfer aus Eichenzell das Rennen vor Martin Müller aus Hünfeld. Ich kam nach 56,52 min. ins Ziel und bin sehr zufrieden mit der Zeit, da es doch ganz schön bergauf ging. In meiner Altersklasse belegte ich den Platz 10 und den 61. in der Männer-Gesamtwertung.

Urkunde Rhoen Super Cup Steinbach

Mit diesem Lauf war die Rhön-Super-Cup Serie für das Jahr 2014 beendet. Ich konnte leider nur an 7 Läufen teilnehmen, was aber gereicht hat, um das erste Mal in die Gesamtwertung zu kommen. Dafür bekam ich eine Urkunde und eine schöne Sporttasche geschenkt. Ich belegte mit 6950,8 Punkten in meiner Altersklasse den 11. Platz und wurde 120. der Gesamtwertung. Glückwunsch an meinen Laufgefährten Thomas Knips, der erster in meiner Altersklasse geworden ist.

2015 heißt es Top 10 in der Altersklasse und Top 100 in der Gesamtwertung.

Meine Vegan for Youth Challenge läuft weiterhin super, darüber berichte ich noch mal in den kommenden Tagen.

Meine Ergebnisse 2014:

Datum Veranstaltung Ort Länge (km) Zeit (min) Ø min/km
 12.04.2014 Bimbacher Mühlberglauf Bimbach 10,7 59,551 5,566
 27.04.2014 28. Fuldaer Volkslauf my Fitbook Fulda 10 55,249 5,525
03.05.2014 2. Gersfelder Lauf “Rund um den Wildpark” Gersfeld 11 66,453 6,041
 06.06.2014 21. Eichenzeller Frühlingslauf Eichenzell 11,4 55,504 4,869
23.08.2014 2. Lauf “Rund um das Kalbachtal” Mittelkalbach 10,8 51,597 4,778
06.09.2014 Rhön Panoramalauf Poppenhausen 11,2 56,091 5,008
20.09.2014 18. Salzberg-Lauf in Steinbach- RSC-Finale 2014 Steinbach 11,2 56,521 5,047

Tag 54 – Vegan for Youth Challenge – Halbmarathon

Am Sonntag war es wieder soweit. Die lokale Laufszene traf sich im “Stadion der Stadt Fulda” zum Fuldaer Laufevent des Jahres, der 21. Fulda Marathon. Da ich fast das ganze Jahr 2013 kaum laufen und damit nicht für den Fulda Marathon trainieren konnte, musste ich letztes Jahr aussetzen. Deswegen bin ich um so glücklicher, dass ich dieses Jahr dabei war. Einen Tag vorher ging ich zur FH Fulda, um mich für den Halbmarathon anzumelden. Die ganze Anmeldung hat 5 min. gedauert und kostet 20 Euro.

21. Fulda Marathon

Der Tag

Am Marathonmorgen bin ich um 07:00 Uhr aufgestanden, um zwischen das Frühstück und dem Lauf ein paar Stunden zu bringen und ich musste vor dem Lauf ja noch meine Neugeborene Nichte Emma im Krankenhaus besuchen. Es gab trotzdem nur ein “Vegan for Youth – Ciabatta” mit einem süßen veganen Aufstrich und einen Matcha-Latta (Matcha, Hafermilch, Vanillepulver, Reissirup, Salz). Nach dem Frühstück habe ich meditiert und die 3 Qigong-Übungen aus dem “Vegan for Youth” Buch gemacht. Weiterlesen

Tag 50 – Vegan for Youth Challenge – Rezept

Heute gibt es wieder ein Rezept aus dem “Vegan for Youth” Buch. Diesmal sind es kleine Superfood-Pralinen, etwas Leckeres für zwischendurch. Im Buch gibt es mehrere Varianten, die alle sehr lecker sind. Während der Challenge könnt ihr davon jeden Tag eine essen. Danke an den Becker Joest Volk Verlag für das Rezept.

Vegan for Youth Superfruit Lifeguard

Foto: Simon Vollmeyer

Superfruit Lifeguard

Zutaten für ca. 15 Stück
65 g Braunhirse-Flakes
120 g Cranberrys
65 g Datteln (ohne Stein)
1 gestr. TL Acai-Pulver
55 g Kokosraspeln
50 g Cashewkerne
40 g Agavendicksaft
Zubereitung ca. 10 Minuten plus ca. 30 Minuten
Kühlzeit
Die Braunhirse-Flakes in eine Tüte füllen, die Tüte schließen
und die Flakes in der Tüte mit den Händen zerbröseln. Die
restlichen Zutaten in einem Mixer miteinander pürieren. Den
Mixer hin und wieder ausschalten, denn die Masse ist sehr
klebrig und der Mixer braucht eine Pause. Dann die Braunhirsebrösel
gut mit der übrigen Pralinenmasse vermischen.
Aus der Masse kleine Kugeln formen. Vor dem Verzehr für
etwa 30 Minuten ins Tiefkühlgerät stellen.